Eis-Bombe und Amerika-Landkarte
16. bis 17. Juli 2016: Irmi Hinterbichler feiert in ihren 50. Geburtstag hinein

Diessen – D' Irmi hat heit: "Woast scho …". Ja was denn? Ein halbes Jahrhundert auf dem Buckel. Der ganze Verein feiert die Irmi, die zu den tragenden Säulen des generationsübergreifenden Kameradschafts- und Vereinslebens zählt. Immer zur Stelle, wo Arbeit und Aufgaben sind, viele davon betreut sie seit Jahrzehnten und ist damit ein großes Beispiel für alle, die im Verein nachwachsen und eines Tages Verantwortung tragen sollen.

Es war eine heiße Nacht, die Irmi Hinterbichlers Fünfziger begleitete. Heiß in jeder Hinsicht. Zuerst mit einem heißen Grillbüffet gestartet, folgte den deftigen Gaumenfreuden eine süße Eistorte als "heiße Überraschung" aus dem Café Vogel. Von Jutta und Reinhard Golder mehrstöckig aus köstlichem Fruchteis aufgebaut, konnten sich mehr als hundert Gäste richtig satt essen an der göttlichen Nachspeise.

Irmi zu Ehren, ist der Spielmannszug unter der Leitung von Vereinschef Andreas Huber aufgetreten, den musikalischen Glückwünschen folgten um Mitternacht herzliche Glückwünsche in Worten und Geschenken. Das Top-Geschenk: eine USA-Landkarte, versteckt hinter vielen Geldscheinen, damit Irmis Reise 2017 in die USA ein wunderbares Ereignis wird. Das – und viel Freude und Energie für die zweite Lebenshälfte – wünschten die Vereinsmitglieder. Aber auch die Freunde vom Trachten Erhaltungsverein Edelweiss Denver | Colorado, die als Vorhut von den 38 amerikanischen Trachtenfreunden (reisen im August an) ein ausgelassenes Geburtstagsfest flankierten. Text | Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM