Die Kaindls platteln wieder ganz vorn
2. Juni 2018 – Bayerischer Löwe 2018 – Diessen wieder an der Schuhplattler Weltspitze

Haldenwang | Diessen – "Magnus Magnus Magnus" … 2.000 Trachtlerinnen und Trachtler feiern einen ganzen Tag lang die Weltspitze der Schuhplattler – wobei Bayerns bekannter Tanzmeister und Vorsitzender vom Heimat- und Trachtenverein d' Ammertaler Diessen – St. Georgen, Magnus Kaindl, souverän Platz eins in seiner Altersklasse (Buam aktiv II) erreichte und damit die Schuhplattler-Olympiade mit anführt. Länge und Lautstärke vom Applaus für seine Leistung siedelten den Diessener Trachtler weit vorne in der Beliebtheitsskala an. Weiter ging es mit dem Erfolg der Kaindl-Familie: Sepp Kaindl (u. a. Ehrenmitglied im Huosigau, Ehrenmitglied im Trachten Gauverband Nordamerika, NA) rangiert in der Ehrenklasse auf Platz drei. So geschehen beim Wettbewerb um den Bayerischen Löwen 2018, der als großartige sportliche Leistung und als völkerverbindende Veranstaltung in die Geschichte der Schuhplattler eingeht. Der Grund: Erstmals ist das Preisplatteln der Gausieger um den weißen Porzellan-Löwen des Bayerischen Ministerpräsidenten unter der Regie vom Trachten Gauverband Nordamerika ausgerichtet worden. Den Rahmen bot der Trachtenverein d' Wageggler Börwang-Haldenwang beim 84. Allgäuer Gautrachtenfest in Haldenwang|Oberallgäu.

Die bayerisch-amerikanische Begegnung auf dem Festplatz am Ortsrand von Haldenwang war ein mehrsprachiges, fröhliches Erlebnis: Ein Sommertag mit tiefblauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen, ein malerisches Bild, das den Facettenreichtum der Trachtengewänder zeigte und die sportliche Leistung der "Schuhplattler-Olympiade" in den Blickpunkt rückte, die den höchsten sportlichen Wettbewerb im Trachtenwesen darstellt. Heuer mit qualifizierten 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aus acht bayerischen Trachten-Gauen und aus Nordamerika.

Dazu haben die Wageggler Trachtler einen Unterhaltungsparcour aufgebaut mit Bar und Trachtenmarkt, mit einem "Griaß di"-Hütterl als Kulisse für Erinnerungsfotos und vielem mehr. Ein Riesenfest, dass der Verein bis zum Festzeltbetrieb selbst auf die Beine gestellt hat. Vorsitzender Thomas Kreuzer beschreibt es so: "Es ist ein Riesen-Puzzle zu dessen Gelingen unendlich viele fleißige Hände mitgewirkt haben. Am Ende haben wir die Puzzle-Teile zum großen Ganzen zusammengefügt."

"Ok. Wir machen den Löwen auch bayerischen Boden."
Die Idee, den Bayerischen Löwen 2018 in die Verantwortung der amerikanischen Trachtler zu legen, sei entstanden, weil den NA seit 2007 eine Partnerschaft mit dem Bayerischen Trachtenverband verbindet. Die Allgäuer Trachtler erinnern, dass sie wegen der engen Verbindung in Nordamerika angefragt haben, ob sie – nachdem sie nur alle zwei Jahre den Bayerischen Löwen in den Staaten vergeben – auch einmal in Bayern mitwirken möchten. "Ok – dann machen wir es eben auf bayerischem Boden", haben die Amis spontan ihre Mitwirkung bestätigt. Deshalb hing im Festzelt Haldenwang das Gauwappen von Nordamerika neben der Fahne des Bayerischen Trachtenverbands. Unter anderem trägt auch die Anstecknadel - das Hutzeichen für den Löwen 2018 – das Logo des Gauverbands Nordamerika.

Auch die Ehrengäste waren begeistert von dem Bayerisch-Nordamerikanischen Gemeinschaftswerk. Dr. Hans Reichhart, seit März Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat – somit das "Sprachrohr" vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder - heftete in dessen Auftrag ein Erinnerungsband an die Wageggler Fahne mit der Aufschrift "Heimat Bayern". Er überbrachte Grußworte wie auch der CSU-Landtagsabgeordnete Thomas Kreuzer aus dem Oberallgäu, der die Großveranstaltung den Tag über begleitete und am Ende die zwei Wanderpokale – weiße Bayerische Löwen aus der Porzellanmanufaktur Nymphenburg – an die Siegergruppen überreichte.

BAVARIA CLEVELAND contra EDELWEISS DENVER
Zurück zum Wettbewerb an dem sich acht Bayerische Trachtengaue und der Gau Nordamerika beteiligt haben. Die Nordamerikaner haben sich mit dem S.T.V. Bavaria Cleveland und mit dem T.E.V. Edelweiß Denver (Mitglied im Huosigau und eng verbandelt seit Jahrzehnten mit dem Diessener Trachtenverein) qualifiziert. Beim großen Trachtenfest 2017 in Buffalo erreiche Bavaria Cleveland Platz drei und Edelweiss Denver Platz vier. In Haldenwang hat Denver Edelweiss besonders lang und laut gefeiert, weil sich das Kräfteverhältnis wieder umgedreht hat. Dem Trachtengau Nordamerika gehören 86 Trachtenvereine zwischen San Franciso und Montreal, von Florida bis in die Rocky Mountains an.

Übrigens ist der Nordamerikanische Gau seit dem letzten Jahr den hiesigen Trachtlern in besonderer Erinnerung: Als bisher erstes und einziges Ehrenmitglied außerhalb Amerikas gehört Sepp Kaindl aus Diessen zum Trachtengau Nordamerika, "weil er sich für die Verbindung über den großen Teich seit Jahrzehnten engagiert hatte und die bis heute tut: In diesem Sommer fliegt eine 37-köpfige Delegation aus Diessen nach Denver | Colorado, um das 60-jährige Vereinsjubiläum vom TEV Edelweiss Denver mitzufeiern.

Diessen-Ergebnisse vom Bayerischen Löwen

Die Diessener Trachtler haben sich beim Bayerischen Löwen 2018 bewährt. Hier die Ergebnisse:

1. 1. Pascal Goldnast, Platz 7 in der Klasse Buam 10 bis 13 Jahre;
2. Paulina Pöppert, Platz 2, Isabella Lehnert, Platz 3, beide Deandl 10 bis 13 Jahre;
3. Magnus Kaindl, Platz 1, Buam aktiv II;
4. Sandra Sieber (außer Kreis), Deandl aktiv II;
5. Albert Hinterbichler, Platz 17 Buam Altersklasse;
6. Sepp Kaind, Platz drei Buam Ehrenklasse;
7. die Diessener Jugend | Huosigau rangiert auf Platz 13;
8. die Aktiven beim Gruppenplatteln | Huosigau erreichten Platz neun.

Die zwei Bayerischen Löwen aus Nymphenburger Porzellan sind Wanderpokale. Sie stehen für die kommenden 12 Monate in den Vereinsheimen im Lechgau beim Verein Almfrieden Steingaden I (Gruppenplatteln Jugend) und im Isargau beim Verein d' Hochleitner Pullach (Gruppenplatteln aktiv). Text | Fotos: Beate Bentele

[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM