Denver ist da!
Montag, 1. August 2016: Jugendaustausch und erste Begegnung der Familien im Strandbad St. Alban

Diessen – Es war gerade so, als wären sie "schon immer" beisammen: Die Kinder und Jugendlichen vom Trachtenerhaltungsverein Edelweiss Denver | Colorado, TEV, sind nach neunstündigem Flug aus Nordamerika am Ammersee gelandet oder besser: im Diessener Strandbad St. Alban gestrandet. Hier stürzten sie sich begeistert in die erste Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen von Diessener Trachtenverein. Ein cooler Auftakt, um elf Tage zusammen zu sein, sich gegenseitig kennenzulernen, die Sprachenvielfalt zu trainieren und viel Spaß miteinander zu haben – und bayerische Schmankerln zu genießen.

Fast das ganze Strandbad hatten sie für sich alleine, und die lustige Gesellschaft nutzte diese große Freiheit bei ihren Kennenlern-Spielen auch unkompliziert und herzlich aus. Melli Huber vom Diessener Verein, unterstützt von Terry Jenssin, hat die Regie übernommen und witzige Spiele zweisprachig vermittelt und dabei auch den Ammersee einbezogen – in den man bei einer lustigen Staffel mit voller Bekleidung und dicken Wintersocken hineinspringen musste. Dabei ging es um die Geschwindigkeit, die nassen Socken schnell zu wechseln und dann auch noch auszuwinden. Gar nicht so einfach …

Es dauerte nicht lange und alle kannten ihre Namen. Dabei waren auch - sowohl aus Denver als auch aus Diessen - die Babys und Kleinstkinder. Die einen verfolgten die Gaudi von ihren Babyschaukeln aus und die anderen fühlten sich pudelwohl zwischen den Jugendlichen, was unsere Fotos deutlich zeigen.

Info: Der TEV gehört zu den vielen Vereinen im Gauverband Nordamerika - und er ist der einzige Verein, der als Mitglied in der Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau die amerikanischen Trachtler vertritt. Dieses Privileg der Doppelmitgliedschaft – Gauverband Nordamerika und Huosigau - resultiert aus der Tatsache, dass Edelweiss Denver bereits 1963 Mitglied im Huosigau war, bevor sich der Gauverband Nordamerika im Jahr 1966 gegründet hat. Text | Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM