Je nach Anlass wird das Diessener Frauengewand in unterschiedlichen Varianten getragen. Das auffälligste und zugleich älteste Detail ist der Bruststecker. Er stammt aus der Mode des Barock.
In Diessen wird der Bruststecker als regio- naltypische Eigenheit über dem Mieder getragen. Überzogen mit kostbaren Brokatstoffen und Goldborten ist er charakteristisch für das Diessener Gewand.
Am Mieder, das nach persönlichen Vorlieben mit Perlen und Stickereien verziert ist, deuten Silberknöpfe und eine Geschnürkette den Halt des Burststeckers an. Typisch sind auch die nur längs
gestreiften Schürzen. Die farbliche Zusammen-stellung der Trachtenbestandteile entscheidet die Frau nach ihren eigenen Vorlieben.
Das Vereinsdirndl wird bei weniger offiziellen Auftritten getragen. Es besteht aus einem einfachen dunklen Rock und einem unifarbenen Oberteil im geschnürten Miederstil, das den Bruststecker nur andeutet. Bei Auftritten tragen die Frauen ihr halbsteifes Mieder mit Bruststecker aus Brokat und dazu farbige Röcke und Schürzen aus Halbseide oder Seide als Tanztracht.
Die Kopfbedeckungen sind vielseitig: Die ledige Frau trägt das Kranerl (Krönchen) aus Perlen und Silberdraht. Die verheiratete Frau wählt zwischen einer pelzverbrämten Haube (Bramerl) oder einem breitkrempigen Hut mit farbigem Gupf, dessen Krempenunterseite mit schwarzem Plissee gefüttertert ist. Bei festlichen Anlässen trägt sie eine taillenkurze Jacke in der Farbe des Rockes.
Die Festtagstracht ist den verheirateten Frauen vorbehalten und wird vor allem zu kirchlichen Hochfesten und Vereinsjubiläen getragen. Der Bruststecker aus Goldborten entfaltet üppige barocke Pracht. Anstelle der weißen Bluse tritt ein hochgeschlossenes Schmieserl (Blüschen) und ein Spenzer mit handgereihten langen Puffärmeln. Der Rock ist bodenlang. Hinzu kommt eine lange, längs gestreifte Schürze, die den Körper zu zwei Dritteln umschmeichelt. Dazu trägt Frau das Bramerl, einen breitkrempigen Hut oder eine Otterfellhaube mit aufwendiger Goldstickerei am Gupf.
Die Diessener Frauentracht lebt auch vom Zubehör, wie fein ziselierten Hutnadeln, Silberhaarnadeln und -spangen, filigrane Florschnallen, Schürzennadeln, Kreolen und vieles mehr.
IMPRESSUM