Hallingers Schokoladen Manufaktur
Mittwoch, 10. August 2016 – Das Schlaraffenland in Landsberg am Lech

Diessen | Landsberg – Wenige Stunden bevor sie in die Lüfte gingen, um ihren "Wilden Westen" anzusteuern, haben sie sich noch ein zuckersüßes Erlebnis gegönnt und verführerische Träume bei Hallingers in der modernen Schokoladen Manufaktur von Landsberg erfüllt.

Hier arbeitet der Schranner Ludwig, ein fescher junger Trachtler. Er führte uns durch die Manufaktur mit Schokoladen- und Pralinen-Bergen, feinsten Torten, exklusiven Kaffees und Tees, sowie einer raffinierten Gewürzabteilung mit Spices aus internationalen Provenienzen. Wir haben in unzählige Blechbüchsen die Nasen reingesteckt, geschnüffelt und geschmeckt ohne Ende, unsere Sinne verführt und eine große Sympathie zu den Produkten entwickelt, mit denen es das süße Unternehmen Hallingers binnen vier Jahren zu stattlichem Erfolg gebracht hat. Das betrifft viele Abteilungen, zum Beispiel die Verpackung. Auf Anhieb sind die Kaffee-Vakuum-Beutel gleich nach dem Start des Unternehmens mit dem RedDotAward für hochklassiges Design ausgezeichnet worden. Weitere Verpackungen wurden nominiert.

Nach der Führung hat Ludwig im Shop-Café aufgetischt: Heiße Tees, Kaffee, Cappuccino, Espresso und jede Menge Pralines. So viele, dass sich seine Vorankündigung letztlich als wahr herausstellte: "Ihr könnt gar nicht alles aufessen, was wir euch hinstellen."

Alles mindestens genauso fein und märchenhaft wie im Kinderfilm "Charly and his Chocolate Factory".

Danke, Ludwig für eine tolle Führung und das grandiose chocolate-tasting. Text | Fotos: Beate Bentele
[zurück zur Übersicht]
IMPRESSUM