Der Heimat- und Trachtenverein
d' Ammertaler Diessen - St. Georgen bedankt sich
für Förderung und Unterstützung bei
Claudia Huber Heilpraktikerin
Johannisstraße 21
86911 Diessen
T 08807.924821
F 08807.924822
M 0152.08711729
nhp-chuber@web.de
Hans Kessler Steuerkanzlei
Schilcherstraße 5 
86911 Diessen
T 08807.9250-0
mails@sk-kessler.de
www.sk-kessler.de
Café Vogel - Konditorei seit 1904
Jutta und Reinhard Golder
Johannisstraße 4
86911 Diessen
T 08807.340
cafe.vogel@t-online.de
www.cafe-vogel-diessen.de
Freitag, 21. Juli, 20 Uhr
Vereinsabend im Vereinsheim am Vogelherd

Sonntag, 23. Juli, 7.45 Uhr                       
Huosigau Heimattag in Menzing, Abfahrt am Busbahnhof

Sonntag, 23. Juli, 6 bis 10 Uhr                      
Kocherlball im Englischen Garten München
private Fahrgemeinschaften, T 0152.08839987
[mehr im Kasten]
Sonntag, 6. August
Jubiläum beim Spielmannszug Polling

Dienstag, 15. August, 9.45 Uhr                    
Festgottesdienst zum Patrozinium
Marienmünster zu Diessen
mit Fahne und Kräuterbuscehn
TYPISCH MÜNCHEN: KOCHERLBALL
Auf den Tanzboden mit dem Diessener Trachtenverein – Magnus Kaindl und
seine neuen Formen des Bairisch Tanzens


DIESSEN – Tanzen ist einfach großartig! Tanzen bringt Körper und Geist auf Trab und die Seele in Schwung. Vor allem für die "Digi-Hocker", die den ganzen Tag verkrümmt vor ihren medialen Mittlern sitzen (im Beruf und Daheim) spielt Tanzen den Gegenpart auf dem Weg zur psychosomatischen Bewegungsarmut - und es macht einfach schöner, gelassener, fröhlicher! Von dieser lebensfrohen Fitness bietet Tanzmeister Magnus Kaindl vom Heimat- und Trachtenverein Diessen-St. Georgen und von der Volkskultur München jede Menge und führt auf die guten Pfade.
Im Laufe des Jahres haben die großen Tanzböden zwischen München und dem Ammersee immer wieder mal ganz schön gewackelt. Wer sich an den Tanztag in der Münchner Tanzschule Kieber am Stachus erinnert: Da wurden Rundtänze bis zur Genussreife getanzt. Oder im April in Diessen, als - rechteitig um Tanz in den Mai - alle Tanzwütigen noch einmal die Gelegenheit hatten, die Münchner Française im Trachtenhei zu trainieren. Weiter ging es dann mit dem Tanz in den Mai, zu dem die Aichacher Baurnmusi kraftvoll aufgespielt hat.

Zu den Extras gehört das ländlerisch Tanzen, ein Mix aus Freestyle und Bairisch Tanzen. Wieder war es ein ganzer Samstag, dieses Mal im Münchner Hofbräuhaus. Mit der Freiheit, die eigene Kreativität auszuleben, wollten die Kursteilnehmer gar nimmer aufhören und schon zweimal icht heimgehen. Prägende Erlebnisse am Puls einer neuen Teit fürs Bairisch Tanzen - mit Magnus Kaindl, inzwischen auch Vorsitzender unseres Diessener Trachtevereins.

Ja und jetzt? Bevor die Sommerferien kommen, ruft Bayerns berühmtester Ball zum frühen Aufstehen:

AUF GEHT'S ZUM KOCHERLBALL ...


Rund um den Chinesischen Turm im Englischen Garten zwischen dem Haus der Kunst und der Isar ist ab drei Uhr in aller Herrgottsfrüh schon ganz schön was geboten. Aber ab Schlag Sechse muss man einfach da sein, will man nicht als ewiger Penner gelten, wenn ganz München und das Oberland vier Stunden nonstopp das Tanzbein schwingt. Mit Magnus Kaindl und Katharina Mayer auf der Bühne, die unermüglich vortanzen und Tausende von Tänzerinnen und Tänzern mitreissen.

Wie es der Brauch ist, dürfen wieder hoch originelle Altmünchner Gewänder und Kostüme erwartet werden, und die Palette der Dirndl- und Gwandkultur ist erlebenswert. Von der besten bairischen Tracht über zeitgenössischen Dirndl-Chic ist jeder nach allen Regeln der Kunst fein ausstaffiert und herausgeputzt. Da glitzert und blinkt es um die Wette, die Federn auf den Hüten wippen verwegen und aus den Dekolletes lockt allerhand Zierrat.

Aber wir gehen vor allem wegen der Musikanten hin. Heuer wechseln sich die Tanzgeiger aus Wien unter der Leitung von Rudi Pietsch und die Tanngrindler Musikanten aus der Oberpfalz ab. Einer der Höhepunkte ist die Münchner Française zur Fledermaus-Quadrille von Johann Strauß Sohn. Weil halt "a Haufen los is" und trotz reichlich Verköstigungsbuden und Bierschänken die Wartezeit manchmal ganz schön lang ist,
sei an dieser Stelle erwähnt, dass beim Kocherlball die alte Biergarten-Regel gilt: Brotzeit darf mitgebracht werden - aber die Getränke sind ausschließlich über den offiziellen Ausschank zu erwerben.

WARUM SO FRÜH AUFSTEHEN?
Warum, wird man oft gefragt, warum heißt der berühmteste Ball im ganzen Land Kocherlball? Warum startet das Tanzvergnügen mit dem Ausklingen des Schlagwerks vom Alten Peter. Manchmal könnte man meinen, mit dem sechsten Schlag des alten Uhrwerks setzt der erste Schlag der Musikanten ein. Und so hört der Kocherlball auch um Zehne am Vormittag auf. Automatisch denkt man an einen Spuk. Aber die Geschichte dahinter hat auch einen gewissen Zauber und kann im Grunde nur in München zur guten, alten Zeit erfunden worden sein.

Um das Jahr 1880 - das Palastcafé Luitpold hat erst acht Jahre später eröffnet - aber sonst war schon allerhand los zwischen dem Fürstenweg (Heute Brienner Straße) und der Residenz. Da machten sich die Hausangestellten an jedemsonnigen  Sonntagmorgen auf den Weg in den Englischen Garten. Sie waren alle da, die Kindermädchen und Laufburschen, die Hausdiener und Bedienungen, die Kutscher, Roßknecht, Putzerinnen und natürlich auch die Köchinnen, die heute noch Kocherl gerufen werden. Bie schönem Wetter schlichen sie in der Früh aus dem Haus und eilten zum Chinesischen Turm - zum Tanzen. Bevor die Herrschaft dann ihre Schlafgemächer verließ und bedient werden musste, waren sie schon wieder zur Stelle.

MANGEL AN SITTLICHKEIT
Allerdings hat die Obrigkeit im Jahr 1904 das große sommerliche Vergnügen wegen "Mangel an Sittlichkeit" verboten. Zum 200. Geburtstag des Englischen Gartens, 1980, hat es erstmals wieder einen Kocherlball im Englischen Garten gegeben. Und alle haben mitgefeiert. Seidemt findet der Kocherlball an jedem dritten Juli-Sonntag statt. Das Kulturreferat der Stadt München und die Haberl Gastronomie laden jeweils zwei Tanzkapellen ein, die unter anderem Walzer, Polka, Zwiefache und Boarische spielen und natürlich die Münchner Française. Inzwischen gibt es auch Tanzkurse, damit man sich auf den Kocherlball vorbereiten kann. Sie finden mit den Tanzmeistern des Kocherlballs im Hofbräuhaus (Erkerzimmer) stat. Der Eintritt ist, wie beim Kocherlball auch, kostenlos.
 
Bei schlechtem Wetter fällt der Kocherlball aus. Wetterauskunft unter www.chinaturm.de
oder telefonisch unter 089.38387327
Text: Beate Bentele | Foto: Tjark Lienke
Freitag, 1. September, 10 bis 18 Uhr
Schatzberg-Jodeln für Anfänger

Samstag, 2. September, 10 bis 18 Uhr
Schatzberg-Jodeln für Fortgeschrittene
Das Schatzberg-Jodeln mit Jodel-Lehrerin und Sängerin Heidi Clementi findet auf dem Gelände des Diessener Trachtenvereins Am Vogelherd statt. Organisation Beate Bentele [presse@artbeate.eu] und Magnus Kaindl [kurasmata@web.de].
Anmeldung unter presse@artbeate.eu oder 015208839987

Samstag, 9. September, 8 Uhr
Familien-Vereinsausflug an und auf dem Chiemsee.
Mittagessen auf der Fraueninsel, Weiterfahrt mit
dem Dampfer nach Herrenchiemsee zur Schlossführung und zum Kaffeetrinken. Auf dem Heimweg noch abendliche Einkehr mit Brotzeit.
Abfahrt am Busbahnhof
Anmeldung über Magnus Kaindl

Samstag, 16. September, 20 Uhr
Erster Vereinsabend nach der Sommerpause

Samstag, 23. September, 20 Uhr                       
Saitenschinder-Hoagarten im Unterbräu mit Scheinheilig, Johannes und Co, sowie anderen Musikanten. Der Eintritt ist frei

Mittwoch 4. | 11. | 18. | 25. Oktober und
8. November

Beginn immer 20 Uhr
Volkstanzkurs mit der Volkshochschule im Trachtenheim am Vogelherd
Anmeldung über VHS Diessen

Samstag, 14. Oktober, 9 Uhr
Aufbau Kirta
Sonntag, 15. Oktober, 14 Uhr
Diessener Kirta am Vogelherd mit der wuiden Kirta-Hutschn, mit Musik, Brotzeit und vielen weltlichen Freuden

Samstag, 21. Oktober, 17 Uhr                       
Preisplatteln Huosigau in Polling

Sonntag, 29. Oktober, 8 Uhr
Preisplatteln um den Bayerischen Löwen, München

Samstag, 11. November
10 Uhr
Tanzfortbildung im Traidtcasten zum Thema "Ländlerisch tanzen"
20 Uhr Herbstvolkstanz im Traidtcasten

Sonntag, 19. November, 15 Uhr 
Herbstversammlung des Trachtenvereins, im Trachtenheim am Vogelherd

Montag, 4. Dezember, 18 Uhr   
Weihnachtslieder selber singen im Kaffeegarten, Café Vogel

Dienstag, 5. Dezember, 17 Uhr
Nikolausfeier im Vereinsheim am Vogelherd

Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr 
"Auf Weihnachten zua", Theater der Trachtenjugend
im Festsaal Augustinum Ammersee
anschließend Weiterfeiern im Unterbräu

Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr
Diessener Advent im Marienmünster

Donnerstag, Freitag, Samstag,
28. bis 30. Dezember

Neujahrsanspielen mit dem Spielmannszug in Diessen und Ortsteilen
TERMINE JUGEND [mehr]
TERMINE SPIELMANNSZUG [mehr]
IMPRESSUM