Der Heimat- und Trachtenverein
d' Ammertaler Diessen - St. Georgen bedankt sich
für Förderung und Unterstützung bei
Claudia Huber Heilpraktikerin
Johannisstraße 21
86911 Diessen
T 08807.924821
F 08807.924822
M 0152.08711729
nhp-chuber@web.de
Hans Kessler Steuerkanzlei
Schilcherstraße 5 
86911 Diessen
T 08807.9250-0
mails@sk-kessler.de
www.sk-kessler.de
Café Vogel - Konditorei seit 1904
Jutta und Reinhard Golder
Johannisstraße 4
86911 Diessen
T 08807.340
cafe.vogel@t-online.de
www.cafe-vogel-diessen.de
Samstag, 23. September, 20 Uhr                       
Saitenschinder-Hoagarten im Unterbräu mit ScheinEilig, d' Raistinger Sänger, Johannes Sift & Magnus Kaindl, dazwischen wilde Wirtshauslieder. Der Eintritt ist frei.
Anmeldung bei Familie Kaindl, T 08807.5499
Mittwoch 4. | 11. | 18. | 25. Oktober
und 8. November

Ländlerisch Tanzen, Beginn immer 20 Uhr

Volkstanzkurs mit Tanzleiter Magnus Kaindl im Trachtenheim Diessen, Am Vogelherd 1. Die Veranstaltung läuft über die Volkshochschule Diessen, die auch die Anmeldungen entgegen nimmt unter Telefon 08807.6063
 
Herrlich auf der Herreninsel – Kuschelig auf der Fraueninsel – Unser Familienausflug 2017
Jetzt fahr‘n wir übern See … nicht über den Ammersee.
Am Samstag, 9. September 2017 fährt der Diessener Trachtenverein an den Chiemsee. Familienausflug anstatt mehrtägigem Vereinsausflug, damit Groß und Klein viel Freude haben.
Wie oft fährt man an ihm vorbei, auf dem Weg nach Salzburg, ins Salzkammergut, nach Wien. Aber im September steuern wir den größten See in Bayern gezielt an. Seine weite Wasserfläche verbindet sich mit der Alpenkulisse zu grandioser landschaftlicher Schönheit. Dazu gesellen sich unendlich viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, der Muse und der guten Unterhaltung. Deshalb zählt der Chiemsee zu den „wichtigsten Sehenswürdigkeiten“ in Deutschland.

Unser Tagesausflug beginnt nach einer morgendlichen Dampferfahrt auf der Fraueninsel mit den kleinen Fischerdörfern und dem großen Kloster, der Benediktinerinnen-Abtei Frauenwörth. Die Fraueninsel ist ein malerisches und, abseits der Hauptsaison, verträumtes Idyll. Sie verfügt über eine eigene Anziehungskraft, die – ähnlich wie der Ammersee – schon Anfang des 19. Jahrhunderts zum Fixstern auf der kulturellen Landkarte Bayerns geworden ist.

CARRY BRACHVOGEL WAR AUCH DA
Eine aktive Künstlerkolonie mit Malern, Schriftstellern und Dichtern, die die Schönheit der Insel liebten und von der uralten Inselkultur schwärmten. Vier große Frauen aus der Zeit sind dieser Tage durch eine neue Publikation wieder öffentlich geworden: Emma Haushofer-Merk schrieb über den Zauber der Fraueninsel, Carry Brachvogel setzte der Insel in journalistischen Essays ein feinsinniges Denkmal. Marie Haushofer aquarellierte die Schönheiten und Eva Gräfin von Baudissin lockte mehrsprachige Touristen auf das kleine Eiland. [Mehr in „Die Fraueninsel“ von Ingvild Richardsen, Volk Verlag]

Heute sind es vorwiegend Touristen, Wassersportler und Pilger, die auf die Insel strömen. Sie mögen fangfrische Chiemsee-Renke, genießen von den Terrassencafés aus den Blick über den See oder besuchen den verführerischen Klosterladen der Benediktinerinnen. Das immer noch im Kloster von Hand hergestellte Marzipan und der Kloster-Likör sind die am meisten verkauften Eigenprodukte – sie sind weltberühmt. Und wir? Wir erforschen die Fraueninsel und bleiben zum Mittagessen.

MARZIPAN – SÜSSES VOM HIMMEL AUF ERDEN
Übrigens wurde das Marzipan aus der Not heraus geboren. Im Anschluss an Seligsprechung der Heiligen Irmengard, 1928, setzte ein Pilgerstrom auf die Insel ein, der bis heute anhält.Um die vielen Besucher zu versorgen, begannen die Klosterfrauen mit der Herstellung von Marzipan als Pilgerbrot.
 
Auch heute noch werden die vielen tausend Marzipanstücke aufwändig per Hand mit traditionellen Holzmodeln von den Nonnen und ihren weltlichen Helferinnen hergestellt. Das Marzipan ist ein beliebtes Souvenir. Ein weiteres Mitbringsel ist der Chiemseer Klosterlikör. Um 1400 begann die Abtei mit der Herstellung von Schnaps, um 1700 gab es auch eine Brauerei. Die alte Rezeptur des Kräuterlikörs wird verständlicherweise nicht verraten.

VOM FISCHERDORF ZU SEINER HOHEIT
Am frühen Nachmittag setzen wir über auf die Herreninsel und besuchen eine weitere große Berühmtheit unserer Heimat: Das Schloss Herrenchiemsee. König Ludwig II. hat es von 1878 bis zu seinem Tod, 1886, nach dem Vorbild von Versailles bauen lassen. Die Prunkräume des Schlosses nehmen uns mit Glanz und Gloria auf. Wir werden von einem Schloss-Führer begleitet, schauen im König-Ludwig-Museum rein, besichtigen die Gartenanlagen mit den Wasserspielen und das Augustiner Chorherrenstift mit Verfassungsmuseum, historischen Sälen und die Chiemseemaler-Galerie. Auch der Mythos vom Heiligen Gral mit den Gralsrittern wird sichtbar in einer Sonderausstellung, die zur Schlossführung gehört: Die „Gesamteintrittskarte Insel“ (Neues Schloss + König Ludwig II.-Museum + Museum und Galerien im Augustiner-Chorherrenstift) kostet acht Euro regulär, Kinder und Jugendliche unter 18 haben freien Eintritt.

AUF GEHT'S ZUM HIRZINGER
Die Inseln Herrenchiemsee und Frauenchiemsee sind durch die Flotte der Chiemsee-Schifffahrt mit den Orten Prien und Gstadt (ganzjährig) sowie zusätzlich in den Sommermonaten mit Bernau, Übersee, Chieming und Seebruck verbunden. Wieder an Land, steuern wir den Hirzinger an, das beliebte und bekannte Wirtshaus zur Post in Söllhuben-Riedering, die Heimat der Wirtshausmusikanten mit Traudi Siferlinger. Mit Söllhuben verbindet uns aber auch die Pfarrkirche St. Ruppert. Das heutige Gotteshaus ist das letzte Werk des Erbauers vom Diessener Marienmünster, Johann Michael Fischer (1692-1766). Er verstarb während der Bauarbeiten.


INFO: Abfahrt 8 Uhr am Busbahnhof  Anmeldung bei Magnus Kaindl

Text: Beate Bentele | Fotos: Chiemsee-Alpenland Tourismus




 
Samstag, 14. Oktober, 9 Uhr
Aufbau Kirta

Sonntag, 15. Oktober, 14 Uhr
Diessener Kirta am Vogelherd mit der wuiden Kirta-Hutschn, mit Musik, Brotzeit und vielen weltlichen Freuden

Samstag, 21. Oktober, 17 Uhr                       
Preisplatteln Huosigau in Polling

Sonntag, 29. Oktober, 8 Uhr
Preisplatteln um den Bayerischen Löwen, München

Samstag, 11. November
10 Uhr
Tanzfortbildung im Traidtcasten zum Thema "Ländlerisch tanzen"
20 Uhr Herbstvolkstanz im Traidtcasten
Sonntag, 19. November, 15 Uhr 
Herbstversammlung des Trachtenvereins, im Trachtenheim am Vogelherd

Montag, 4. Dezember, 18 Uhr   
Weihnachtslieder selber singen für Groß und Klein, von eins bis 100, im Kaffeegarten, Café Vogel

Dienstag, 5. Dezember, 17 Uhr
Nikolausfeier im Vereinsheim am Vogelherd

Samstag, 9. Dezember, 19 Uhr 
"Auf Weihnachten zua", Theater der Trachtenjugend im Festsaal Augustinum Ammersee. Anschließend Weiterfeiern im Unterbräu

Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr
Diessener Advent im Marienmünster. Alpenländische Weisen mit d' Sairenschinder und anderen

Donnerstag, Freitag, Samstag,
28. bis 30. Dezember

Neujahrsanspielen mit dem Spielmannszug in Diessen und Ortsteilen
TERMINE JUGEND [mehr]
TERMINE SPIELMANNSZUG [mehr]
IMPRESSUM