Trachtenverein Diessen

Jugendausflug Glentleiten 2019

Jugendausflug zur Glentleiten,
29. September 2019, Großweil

Bei schönstem Föhnwetter machten sich über 60 Mitglieder des Trachtenvereins früh morgens auf den Weg in die Glentleiten, einem Freilichtmuseum des Bezirks Oberbayern in Großweil bei Kochel. Auf einem Gebiet von ungefähr 40 ha Fläche werden hier über 60 original erhaltene Gebäude den Besuchern präsentiert. Thema ist das Leben in der bayerischen Kulturlandschaft im Laufe der letzten 250 Jahre, weshalb die Gebäude teils mit ihrem ursprünglichen Mobiliar ausgestellt sind und somit von Jung und Alt begutachtet werden können. Um das Ganze der Trachtenjugend noch mehr näherzubringen, wurden zwei Aktivprogramme angeboten, bei denen insbesondere die Kinder mitmachen konnten: „Mahlzeit“ und „Es werde Licht“. Die eine Referentin erzählte, wie sich das Zubereiten der Lebensmittel im Laufe der Zeit verändert hatte. So hatte diese Gruppe die Möglichkeit, selbst Butter zu machen und durfte tatkräftig rühren, bis aus der Milch Sahne und schließlich Butter wurde. Höhepunkt war selbstverständlich die Butterverkostung am Ende der Vorstellung. Da hat jeder schon mit großem Stolz in sein Butterbrot hineingebissen.

Parallel dazu wurde bei der anderen Vorführung berichtet, wie sich das Thema „Licht“ in den letzten Jahrhunderten bei uns in der Region entwickelte. Feuermachen auf dem Herd mit Feuersteinen und Zunder, Herstellen von Kerzen aus Bienenwachs bis hin zur Erfindung der Petroleum-Lampe. Fasziniert folgten die Kinder und Jugendlichen den Worten der Referentin, wie lange es dauerte, bis die Mutter des Hauses den Ofen anschmiss und das Essen dann erst zwei Stunden später auf dem Tisch stand. Zu dieser Zeit musste man definitv auch bei noch so großem Hunger Geduld haben – für uns heutzutage fast unvorstellbar. Als Andenken durften die Teilnehmer zwei Bienenwachskerzen selbst herstellen und mit nach Hause nehmen.

Anschließend ließ es sich jeder bei der gemeinsamen Brotzeit, die eher einem Brotzeitbuffet glich, gut gehen. Gemeinsam ratschen und lachen – eine Bilderbuchstimmung mit blauweißem Himmel, Blick auf die Berge und als musikalische Untermalung selbst mitgebrachte, bayerische Musik gespielt von Andreas Huber an der Tuba, Albert Hinterbichler an der Ziach und Manfred Helmer an der Gitarre. Und der Spaß kam natürlich auch nicht zu kurz – so probierten sich die Musiker im Musizieren auf einem fahrenden Kinderkarussell. Nach dem Erkunden der Waldkugelbahn und weiterer Sehenswürdigkeiten ging es wieder heim nach Dießen. Ein wirklich schöner Ausflug, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird!