Trachtenverein Diessen

Von Anfang an dabei
Musik reist - Alphörner schallen über den Grand Canyon
Musik die zum Träumen einlädt

Musikgruppen

Drei feste Musikgruppen stellen weitere Klangkörper  unseres  Vereins dar: Saitenschinder, die Alphornbläser und die Ziachmusik. So umrahmen diese ebenfalls Veranstaltungen, wie die jährliche Weihnachtsfeier im Theatersaal des Augustinum Ammersee, Vereins- und Ehrabende oder initiieren eigene Veranstaltungen wie beispielsweise den Saitenschinder-Hoagartn im Gasthof Unterbräu.

Saitenschinder

Hackbrett, Geige, Zither und Gitarre – mit diesen Instrumenten stimmen die Saitenschinder auf Hoagarten, Konzerten, Gottesdiensten, Hochzeiten und Geburtstagen feine Saitenklänge an. Das Repertoire ist dabei genauso vielseitig, wie die Instrumente selbst. Besonders Interesse haben die Musikanten um Magnus Kaindl (Hackbrett) an überlieferten Notenhandschriften aus dem bairischen Raum. Darüber hinaus spielen Christiane Grenner (Hackbrett), Michaela Hofmann (Zither/Geige) und Manfred Helmer (Gitarre) aber auch tradieret Musik aus anderen europäischen Regionen wie Böhmen, Russland und Skandinavien. Die musikalische Zeitspanne umfasst das 17. Jahrhundert bis zur Gegenwartsmusik zum Beispiel von Carl Orff. Dabei präsentieren die Saitenschinder in ihrer eigenen Handschrift alte und neue Noten in deren aktuellen Interpretationen – ein fein abgestimmtes Klangerlebnis, das die Zuhörerinnen und Zuhörer begeistert.

Ehrabend Raisting 7.4.2018 (02)

Und woher stammt der Name?

Die Saitenschinder setzen nicht nur Hackbrettschlägel aus Holz ein, sondern experimentieren auch mit Materialien aus Karbon oder Metall. Inspiriert von der Fraunhofer Saitenmusik fanden auch Stücke Einzug ins Repertoire, die mit unterschiedlichen Metalllöffeln begleitet werden. Infolgedessen stellte eine Jubilarin auf einer Geburtstagsfeier lapidar fest, dass die Musiker ihre Saiten ganz schön schinden. So war der Name Saitenschinder geboren, auch wenn die Musikanten ansonsten immer pfleglich mit ihren Instrumenten umgehen.

 

Magnus Kaindl

Ansprechpartner
Saitenschinder

0174 3896880
saitenschinder@trachtenverein-diessen.de

Ziachmusikanten

Für das unkomplizierte Miteinander-Musizieren sind unsere Ziachmusikanten bekannt. Insgesamt gibt es mehrere Ziachspieler. Für die Trachtenjugend spielt hauptsächlich Albert Hinterbichler, für die aktiven Tänzer vor allem Sepp Kaindl. Hin und wieder gibt es jedoch auch andere Besetzungen mit weiteren Ziachspielern aus dem Verein oder mit Andreas Huber an der Tuba. So sorgen sie stets für eine gemütliche und zünftige Stimmung, sei es im Wirtshaus, bei Geburtstagen oder im Vereinsheim.

Ehrabend Raisting 7.4.2018 (21)

Ohne Musik geht nix

Wir sind echt stolz, sagen zu dürfen, dass wir unsere eigenen Vereinsmusiker haben, die die Atmosphäre beim Tanzen doch ganz anders prägen, als einfach nur Musik von der CD. So hat Sepp Kaindl bereits 1974 sich seine erste eigene Ziach gekauft und das Spielen gelernt, um die Mitglieder beim Tanzen und Singen zu begleiten. Diese Leidenschaft versucht er auch gerne an junge Nachkömmlinge, wie beispielsweise seinem Enkel, aber auch anderen Erwachsenen aus dem Verein, die Interesse an diesem besonderen Instrument zeigen, beizubringen. 

Sepp Kaindl

Ansprechpartner Ziachmusikanten

08807 5499
ziach@trachtenverein-diessen.de

D' Ammertaler Alphörner

Sicherlich sind unsere Alphornbläser, insgesamt bestehend aus acht Musikern, eine besonders beeindruckende Musikgruppe des Vereins, da sie mit ihren 4,12 Meter langen, aus Fichtenholz gefertigten Instrumenten stets auffallen und  die warmen, tiefen und eindringlichen Klänge eine unbeschreibliche Stimmung beim Zuhörer erzeugen. Sicherlich eine große Bereicherung für alle!

Ammertaler und Eberfinger Alphornbläser Schatzbergalm 2019

45 Jahre

Gegründet wurden die Alphornbläser 1976 von den Brüdern Ignaz und Ludwig Zanantonio als eigenständige Formation. Bereits 1979 traten sie schon dem Heimat- und Trachtenverein bei und spielten fortan zu vielen, unterschiedlichen Anlässen sowie an den verschiedensten Orten weltweit. Neben den regelmäßigen Alphornbläsertreffen waren definitiv der Vereinsausflug nach Nizza und der Roadtrip durch berühmte Nationalparks in den USA ein großes Highlight – Gänsehaut pur als sie zum Beispiel den Sonnenuntergang am Grand Canyon musikalisch einstimmten. Und so dürfen wir uns alle darauf freuen, dass auch sie 2020 ein Jubiläum von 45 Jahren feiern!

Naz Zanantonio

Ansprechpartner Alphornbläser

08807 1557
alphorn@trachtenverein-diessen.de

Alphornbläsertreffen Schatzbergalm 2019

Saitenschinder

Hackbrett, Geige, Zither und Gitarre – mit diesen Instrumenten stimmen die Saitenschinder auf Hoagarten, Konzerten, Gottesdiensten, Hochzeiten und Geburtstagen feine Saitenklänge an. Das Repertoire ist dabei genauso vielseitig, wie die Instrumente selbst. Besonders Interesse haben die Musikanten um Magnus Kaindl (Hackbrett) an überlieferten Notenhandschriften aus dem bairischen Raum. Darüber hinaus spielen Christiane Grenner (Hackbrett), Michaela Hofmann (Zither/Geige) und Manfred Helmer (Gitarre) aber auch tradieret Musik aus anderen europäischen Regionen wie Böhmen, Russland und Skandinavien. Die musikalische Zeitspanne umfasst das 17. Jahrhundert bis zur Gegenwartsmusik zum Beispiel von Carl Orff. Dabei präsentieren die Saitenschinder in ihrer eigenen Handschrift alte und neue Noten in deren aktuellen Interpretationen – ein fein abgestimmtes Klangerlebnis, das die Zuhörerinnen und Zuhörer begeistert.

Ehrabend Raisting 7.4.2018 (21)

D' Ammertaler Alphörner

Sicherlich sind unsere Alphornbläser, insgesamt bestehend aus acht Musikern, eine besonders beeindruckende Musikgruppe des Vereins, da sie mit ihren 4,12 Meter langen, aus Fichtenholz gefertigten Instrumenten stets auffallen und  die warmen, tiefen und eindringlichen Klänge eine unbeschreibliche Stimmung beim Zuhörer erzeugen. Sicherlich eine große Bereicherung für alle!

Ehrabend Raisting 7.4.2018 (02)

Ziachmusikanten

Für das unkomplizierte Miteinander-Musizieren sind unsere Ziachmusikanten bekannt. Insgesamt gibt es mehrere Ziachspieler. Für die Trachtenjugend spielt hauptsächlich Albert Hinterbichler, für die aktiven Tänzer vor allem Sepp Kaindl. Hin und wieder gibt es jedoch auch andere Besetzungen mit weiteren Ziachspielern aus dem Verein oder mit Andreas Huber an der Tuba. So sorgen sie stets für eine gemütliche und zünftige Stimmung, sei es im Wirtshaus, bei Geburtstagen oder im Vereinsheim.

Gründungsmitglied Ignaz Zanantonio

Und woher stammt der Name?

Die Saitenschinder setzen nicht nur Hackbrettschlägel aus Holz ein, sondern experimentieren auch mit Materialien aus Karbon oder Metall. Inspiriert von der Fraunhofer Saitenmusik fanden auch Stücke Einzug ins Repertoire, die mit unterschiedlichen Metalllöffeln begleitet werden. Infolgedessen stellte eine Jubilarin auf einer Geburtstagsfeier lapidar fest, dass die Musiker ihre Saiten ganz schön schinden. So war der Name Saitenschinder geboren, auch wenn die Musikanten ansonsten immer pfleglich mit ihren Instrumenten umgehen.

 

IMG_6383

45 Jahre

Gegründet wurden die Alphornbläser 1976 von den Brüdern Ignaz und Ludwig Zanantonio als eigenständige Formation. Bereits 1979 traten sie schon dem Heimat- und Trachtenverein bei und spielten fortan zu vielen, unterschiedlichen Anlässen sowie an den verschiedensten Orten weltweit. Neben den regelmäßigen Alphornbläsertreffen waren definitiv der Vereinsausflug nach Nizza und der Roadtrip durch berühmte Nationalparks in den USA ein großes Highlight – Gänsehaut pur als sie zum Beispiel den Sonnenuntergang am Grand Canyon musikalisch einstimmten. Und so dürfen wir uns alle darauf freuen, dass auch sie 2020 ein Jubiläum von 45 Jahren feiern!

Saitenschinder Hoagarten

Ohne Musik geht nix

Wir sind echt stolz, sagen zu dürfen, dass wir unsere eigenen Vereinsmusiker haben, die die Atmosphäre beim Tanzen doch ganz anders prägen, als einfach nur Musik von der CD. So hat Sepp Kaindl bereits 1974 sich seine erste eigene Ziach gekauft und das Spielen gelernt, um die Mitglieder beim Tanzen und Singen zu begleiten. Diese Leidenschaft versucht er auch gerne an junge Nachkömmlinge, wie beispielsweise seinem Enkel, aber auch anderen Erwachsenen aus dem Verein, die Interesse an diesem besonderen Instrument zeigen, beizubringen. 

Naz Zanantonio

Ansprechpartner Alphornbläser

08807 1557
alphorn@trachtenverein-diessen.de

Magnus Kaindl

Ansprechpartner
Saitenschinder

0174 3896880
saitenschinder@trachtenverein-diessen.de

Sepp Kaindl

Ansprechpartner Ziachmusikanten

08807 5499
ziach@trachtenverein-diessen.de

Aktive
Tänzer

Aktive
Tänzer

Trachten
jugend

Trachten
jugend

Spiel
manns
zug

Spiel
manns
zug

Förder
verein

Förder
verein