Trachtenverein Diessen

Jugendfasching 2019

Jugendfasching,
02. März 2019, Hütt´n

Wenn die Prinzessin in Rosé mit dem vergoldeten Scheich tanzt, dass sein Turban wackelt, dann “brennt d’ Hüttn”: Im Vereinsheim ist Kinderfasching. Und alle sind da: die Winzlinge auf Mamas Arm. Die Kleinen werden langsam flügge und haben sich verwegen oder glanzvoll herausgeputzt und die Jugendlichen lassen’s auch ganz schön krachen. Tanzspiele, Wettspiele, Singen, Lachen, Gaudi, Faschingskrapfen …

Die Kleinen sind glücklich und die Jugendleiterinnen auch: “Volles Haus”, lacht Regina und Melli, die als Häschen auf den Tischen tanzt, strahlt: “So viele waren es lange nicht mehr.” – Und sie sind immer mehr geworden, weil dann noch die älteren Geschwister, die Eltern und Vereinsmitglieder zum Mitfeiern an den Vogelherd gekommen sind: Schee wars, sind alle einig, dazu die Musi vom Sepp mit seiner Ziach und der Albert ist erstmals als Böhmischer Bettelmusikant aufgetaucht mit einer echten Teufelsgeige.

Text: Beate Bentele

Jugendfasching,
02. März 2019, Hütt´n

Wenn die Prinzessin in Rosé mit dem vergoldeten Scheich tanzt, dass sein Turban wackelt, dann “brennt d’ Hüttn”: Im Vereinsheim ist Kinderfasching. Und alle sind da: die Winzlinge auf Mamas Arm. Die Kleinen werden langsam flügge und haben sich verwegen oder glanzvoll herausgeputzt und die Jugendlichen lassen’s auch ganz schön krachen. Tanzspiele, Wettspiele, Singen, Lachen, Gaudi, Faschingskrapfen …

Die Kleinen sind glücklich und die Jugendleiterinnen auch: “Volles Haus”, lacht Regina und Melli, die als Häschen auf den Tischen tanzt, strahlt: “So viele waren es lange nicht mehr.” – Und sie sind immer mehr geworden, weil dann noch die älteren Geschwister, die Eltern und Vereinsmitglieder zum Mitfeiern an den Vogelherd gekommen sind: Schee wars, sind alle einig, dazu die Musi vom Sepp mit seiner Ziach und der Albert ist erstmals als Böhmischer Bettelmusikant aufgetaucht mit einer echten Teufelsgeige.

Text: Beate Bentele