Trachtenverein Diessen

Rübengeister schnitzen 2019

Rübengeister schnitzen,
26. Oktober 2019, Hütt´n

Überall stehen die geschnitzten Kürbisse vor der Tür. Dass der aus England kommende Brauch jedoch sogar jünger ist als sein bayrisches Äquivalent, weiß kaum jemand. In den armen Phasen Deutschlands wurden vermehrt Zuckerrüben oder Futterrüben angebaut. Diese wurden ausgehöhlt und aus dem Fruchtfleisch kochte man Eintöpfe, Beilagen und Suppen. Da die Kinder damals nicht viel zum Spielen hatten und natürlich alles verwertet wurde, durften sie in die ausgehöhlten Rüben Gesichter schnitzen. 

Zum zweiten Mal ließen wir mit unserer Trachtenjugend diesen alten Brauch aufleben und schnitzten Rübengeister. Mit großem Eifer waren unsere Kinder und auch die Eltern dabei. Die Werke können sich wirklich sehen lassen. Toll dabei ist auch noch, dass die Rüben sogar länger halten als ihre Verwandten, die Kürbisgeister.